Musikalische Differenzen

Heute, wie vielleicht einige mitbekommen haben, spielte es den ganzen tag auf 3sat Konzerte verschiedenster Künstler aus dem Rock/Pop Bereich. Falls diese stilistische Einschränkung überhaupt zutrifft. Parallel dazu sendete Viva Konzerte von momentan aktuellen Interpreten der Pop Welt.

Besonders herausgestochen ist für mich auf 3Sat das Konzert von Queen. Es war wirklich höchst ergreifend zu sehen mit was für einer Hingabe diese Band ihre Songs performt. Musiker durch und durch. Ohne Overdubs. Einfach pur. Als es einen Hit nach dem anderen aus meinen Fernseher schmetterte, entstand ein interessantes Gespräch zwischen mir und einen Freund über die heutige Musikwelt und die damalige, denn schließlich war dieses Queen Konzert aus dem Jahre 1981. Ja, ja, 28 Jahre. Wenn es Songs wie „Under Pressure“ oder“Bohemian Rhapsody“ noch nicht geben würde, würden sie noch immer solch einen Erfolg erreichen wenn sie nicht von 256 Tänzer/innen  + irgendeine Charakterlose Stimme, die aber natürlich hervorragend attraktiv aussieht, präsentiert wird??

Tja, beim Zappen stiessen wir dann auf Viva auf ein „Live“ Konzert der Actrice Rihanna. Sehr nett anzusehen wie diese knackige junge Frau herumstolziert über eine spacig ausgebaute Bühne und die vorher erwähnten 256 Tänzer/innen hüpfen ganz aufgegeilt und auf Koks um sie herum. Auch für den Laien ist es sofort zu bemerken, dass das Dargegebene ein „Vollplayback“ ist und das diese Darstellung eigentlich nichts mit der Musik zu tun hat.

Ich hoffe die Musik bekommt bald die gestohlenen Teile ihrer Seele zurück. Ich wünsche es ihr und vielleicht helfe ich ihr sogar ein bisschen dabei…

Advertisements

2 Kommentare »

  1. andyage Said:

    sehr guter beitrag…. die frage die sich mir stellt ist ob diese konzerte(rihanna) ein jugendkult sind oder nachhaltig in den gedanken der sehenden bestehen bleiben… – – queen blieben und bleiben auf alle fälle bestehen…. in diesem sinne kopf hoch für künstler – und viele verluste für die großen medienkonzerne die aufgegeilte acts supporten und promoten um an ihnen zu verdienen…..

  2. alleValle Said:

    Der Unterschied

    musik von einem schwulen frontmann für das breite publikum und richtige männer

    das andere zum vergleich

    von einer hetero sängerin mit viel tamtam und einer bomben show für schwule und kleinkinder (angehende nutten)

    greets


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: